Nachhaltiges Weihnachtsessen

Media

An den letzten Weihnachtswochenenden konntet ihr erfahren auf was bei Geschenken, Deko und Weihnachtsbäume geachtet werden kann, um auch die Weihnachtszeit nachhaltig zu gestalten.

Ein wichtiger Aspekt beim Umweltschutz ist das Thema Ernährung. Auch, oder erst recht an Weihnachten! Dabei hat besonders viel Einfluss wie viel Fleisch und Milcherzeugnisse wir zu uns nehmen [1]. Um auch noch das Grundwasser und die Vielfalt von wild lebenden Tieren und Pflanzen zu schützen, sollten biologisch hergestellte Lebensmittel gekauft werden [2].

Um Ihnen das zu erleichtern haben wir hier mehrere Ideen und Rezepte für ein leckeres und nachhaltiges Weihnachtsmenü: Nussbraten, Kürbis-Gnocchi (auf dem Bild zu sehen), Kürbis-Lauch-Quiche oder Linsen-Ragout mit Bandnudeln als Hauptgericht. Als Nachtisch bietet sich zum Beispiel ein veganes Schoko-Mousse oder marinierte Äpfel mit Marzipankugeln an.

Viel Spaß beim Kochen und Essen wünscht die Karlsruher Jugendgruppe!

Rezept für Kürbisgnocchi
Für 4 Personen

Zutaten:
1 kg Hokkaido-Kürbis
100g Semmelbrösel
75 g Mehl
6 EL Olivenöl
Kürbiskerne oder frischer Salbei
Salz und Muskat

Zubereitung:
Den Kürbis halbieren, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. In einem großen Topf Salzwasser erhitzen; die Kürbiswürfel ca. 15 Minuten darin weich kochen. Die Kürbisstücke abseihen und den Topf mit Wasser für später beiseitestellen.
Die Kürbiswürfel in einer Pfanne bei mittlerer Hitze einige Minuten trocknen und anschließend pürieren. Dieses Püree mit den Semmelbröseln und Mehl verkneten.
Diesen Kürbisteig auf einem mit Mehl bestäuben Brett zu ca. 2 cm dicken Rollen formen. Davon kleine Stücke abschneiden und mit bemehlten Händen Kugeln formen. Diese mit einer Gabel etwas eindrücken.
Das Kürbis-Kochwasser erneut zum Sieden bringen und die Gnocchi hineingeben. Wenn die Gnocchi hochgestiegen sind, kurz ziehen lassen und mit einer Schaumkelle herausschöpfen.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Kürbiskerne oder Salbeiblätter kurz anrösten und die Gnocchi darin wenden. Dazu zum Beispiel Rohkostsalat oder eine Pilzpfanne servieren.
Guten Appetit und schöne Feiertage!

Literaturquellen:
[1] WWF-Studie „Das große Fressen – Wie unsere Ernährungsgewohnheiten den Planeten gefährden“, März 2015

[2] Bündnis für Artenvielfalt Flyer „Bio ist besser – gut essen für die Artenvielfalt“, 2020

Tags