Earth Overshoot Day

Media

Am 01.08. – dem diesjährigen Earth Overshoot Day („Erdüberlastungstag“) – informierten Greenpeace-Aktivisten bundesweit über die Ressourcenverschwendung vor allem im Online-Handel. Bis zu 30 Prozent der neuwertigen Retouren bei Amazon landen beispielsweise nicht wieder im direkten Verkauf, sondern oft gleich im Müll.

Der – von dem Global Footprint Network – berechnete Earth Overshoot Day kommt von Jahr zu Jahr früher. Im Jahre 1990 fiel der Tag noch auf den 7. Dezember. Bezeichnet wird damit der Tag, ab dem wir der Erde mehr natürliche Ressourcen entnehmen und mehr Schadstoffe zumuten, als sie in einem Jahr erneuern bzw. verarbeiten kann. Für den Rest des Jahres leben wir also ökologisch „auf Pump“. Deutschland hatte seine – rechnerisch – natürlich verfügbaren Ressourcen noch früher, nämlich bereits am 2. Mai aufgebraucht.

In Karlsruhe konnten Bürgerinnen und Bürger eine Petition für die Einführung eines Ressourcenschutzgesetzes , das die Verschwendung neuwertiger und gebrauchsfähiger Waren eindämmen soll, unterzeichnen und die überflüssigsten Amazon-Produkte bewerten.

Weiterführende Links

Petition "Stoppt die Verschwendung"

Tags