Critical Mass Karlsruhe

Media

Nach einer mehrmonatigen Zwangspause konnte gestern Abend endlich wieder
eine Critical Mass durch Karlsruhe rollen. Mehr als 200 Teilnehmer*innen
demonstrierten für besseren Radverkehr, der gerade in Zeiten von Corona
noch wichtiger geworden ist. Denn der Radverkehr ist nicht nur ein
wichtiger Baustein in der Mobilitätswende, die für die Bekämpfung der
Klimakrise notwendig ist, sondern auch ein sicheres Verkehrsmittel, wenn
es um den Infektionsschutz geht.

Die Critical Mass, bei der die Radfahrenden als ein Verbund durch die
Straßen Karlsruhes fahren, führte dieses Mal vom Kronenplatz am Bahnhof
vorbei, durch den Oststadtkreisel und über den Ostring hin zum
Schlossplatz. Auch wir waren wieder mit 7 Leuten vertreten, um für die
Förderung des Radverkehrs einzutreten. Vonnöten sind Verbesserungen der
Radinfrastruktur, Vorrang von Radfahrenden vor motorisiertem
Individualverkehr und mehr Anreize, das Auto stehen zu lassen.

Mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup ist gestern ein besonderer Gast
mitgefahren, der sich nun selbst ein Bild davon machen konnte, dass es
an einigen Stellen noch Verbesserungspotential für den Radverkehr gibt.

Tags