3. Advent

Media

Letzte Woche haben wir euch informiert zu nachhaltiger Weihnachtsdeko, dazu gehört auch der Weihnachtsbaum. Heute geben wir Tipps wie auch das nachhaltig gestaltet werden kann.
Viele Weihnachtsbäume kommen aus extra dafür angelegten Kulturen und werden oft gespritzt und gedüngt. Dies, sowie die Monokulturen schaden der Umwelt.

Deshalb sollte man auf Bio und Fairtrade Siegel achten, wie zum Beispiel Bio, Naturland, Bioland oder FSC. Außerdem sollten lange Transportwege vermieden werden, deshalb ist es am besten regional einzukaufen.

Hier gibt es eine Liste von Öko-Weihnachtsbaumanbietern: 

https://www.robinwood.de/schwerpunkte/%C3%B6kologische-weihnachtsb%C3%A4ume

In Baden-Württemberg gibt es beispielsweise 89 Verkaufsstellen.

Eine andere Alternative ist es einen Baum selbst zu basteln, einen Baum im Topf zu leihen oder nach draußen zu gehen und Bäume im Wald anzuschauen. Da Bäume Co2 aufnehmen und somit gegen den Klimawandel helfen, ist es sehr nachhaltig einen Baum zu pflanzen anstatt ihn zu fällen. Falls man dies nicht selbst tun will oder kann gibt es viele Initiativen bei denen man dafür spenden kann.

Nächsten Sonntag erfahrt ihr mehr zum Thema nachhaltige Rezeptideen!

 

Quellen:
https://utopia.de/ratgeber/weihnachtsbaum-alternativen-bio-oeko-regional/
https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/feste-feiern/weihnachten/01888.html
https://www.robinwood.de/schwerpunkte/%C3%B6kologische-weihnachtsb%C3%A4ume

Tags